Deutsche Küste > Nordsee >Außenweser






Leuchtturm Alte Weser

Geogr. Lage: 53°51´54´´N, 8°07´43´´O    Standort: Außenweser    Errichtet: 01.09.1964



Zusammen mit dem Leuchtturm "TEGELER PLATE" übernahm der Leuchtturm Alte Weser die Funktion des Feuerschiffes "BREMEN Nr.1" , welches hier erstmalig 1818 vor Anker lag.


1960
Bau des Leuchtturms Alte Weser

Vermessungstonne ztwl. ausgelegt
[NfS. Nr. 2439 v. 25.6.1960]

Geogr. Lage: 53°51´50,5´´N, 8°07´36,0´´O.
Angaben: An diesem Ort ist zeitweilig eine rot-gelbe Bakentonne ausgelegt worden. Im Bereich der Tonne werden im Laufe des Sommers Strömungsmessungen durchgeführt.

Bauarbeiten
[NfS. Nr. 3174 v. 13.8.1960]

Angaben: An diesem Ort ist zeitweilig eine rot-gelbe Bakentonne ausgelegt worden. Im Bereich der Tonne werden im Laufe des Sommers bei gutem Wetter von mehreren Schuten aus unter Wasser Sinkstücke eingebaut, die durch zahlreiche, zum Teil unter Wasser liegende Bojen bezeichnet werden.
Etwa 250 m NW-lich von diesem Ort ist zur Sicherung der Schiffahrt zeitweilig eine grüne Leuchttonne mit grünem W-Toppzeichen und Fkl. gn. ausgelegt worden.
1961

Hubinsel-Feuer ztwl. abgesetzt
[NfS. Nr. 2320 v. 3.6.1961]

Zeit der Ausführung: Anfang Juni 1961
Angaben: An diesem Ort wird eine Hubinsel für den Bau eines Leuchtturmes abgesetzt. Die Hubinsel wird bei Nacht und unsichtigem Wetter beleuchtet.
   Im Umkreis von etwa 150 m werden um die Hauptinsel rot-weiße Tonnen ausgelegt.
Die Baustelle ist mit einem allseitigen Mindestabstand von 500 m vorsichtig zu passieren.

Hubinsel-Feuer ztwl. angezündet
[NfS. Nr. 3374 v. 12.8.1961]







Geogr. Lage: Ungf. 53°51,8´N, 8°07,6´O.
Kennung: Fkl.
Feuerhöhe über Wasser: 26 m
Tragweite: 4 sm.


Hubinsel eingezogen
[NfS. Nr. 3793 v. 9.9.1961]

Geogr. Lage: 53°51´50´´N, 8°07´36´´O.
Angaben: An diesem Ort liegen Stahlbauteile; die geringste Tiefe über diesem Unterwasserhindernis beträgt 4,5 m. Zeitweilig sind über dem Schiffahrtshindernis eine grüne Bakentonne mit Balltoppzeichen, etwa 250 m NW-lich davon eine grüne Leuchttonne mit grünem W-Toppzeichen und Fkl. gn. und im Umkreis von etwa 100 m um das Unterwasserhindernis sechs rot-gelbe Bakentonnen ausgelegt worden.
1962

Leuchtturmschaft errichtet
[NfS. Nr. 2127+4192 v. 29.9.1962]

Geogr. Lage: 53°51´52´´N, 8°07´39´´O.
Angaben: An diesem Ort ist ein 18,5 m hoher und 6, 0 m dicker stählerner Leuchtturmschaft errichtet worden. Im Umkreis von etwa 300 m um den Leuchtturmschaft sind zeitweilig mehrere gelb-rote Stumpftonnen ausgelegt worden. Die Hubinsel ist eingezogen worden.
   Auf dem Leuchtturmschaft ist zeitweilig ein Feuer angezündet worden.
Kennung: Fkl.
Feuerhöhe über Wasser: 20,5 m
Tragweite: 4 sm.
1963

Leuchtturm errichtet
[NfS. Nr. 1617+2531+3343 v. 10.8.1963]

Geogr. Lage: 53°51´54´´N, 8°07´43´´O.
Karteneintragung: Lcht-Tm. In Bau Fkl. 5 s.
Angaben: An diesem Ort ist der 38,2 m hohe Leuchtturm im Rohbau fertiggestellt. Auf dem Dach in 36,3 m Höhe brennt ein Hilfsfeuer.
1964
Sektorenfeuer Alte Weser seit dem 01.09.1964 in Betrieb

Alte Weser-Feuer angezündet, Nebelschallsender, Wasserstandsignal- und Rettungsstelle eingerichtet
[WSA Bremerhaven, 1.10.1964 (NfS. Nr. 3369+3629+3657 v. 5.9.1964)]




Geogr. Lage: Ungf. 53°51,9´N, 8°07,7´O, am Ort des Turms
Karteneintragung: Lt-F. 16 sm N-S. R-S. Wss-S.
Kennungen: F. & Blz. w. & r. & Blz. Grp. (2) w. & r. & Blz. Grp. (3) & Blz. Grp. (4) w. & r. & Ubr.
Feuerhöhe über Wasser: 33 m
Tragweite: 28 sm
Bei Nebel usw.: Schallzeichen mit elektrischem Membransender (Tonhöhe 300) Morsebuchstaben A L , Pause 13 s, Wiederkehr 30 s.

Angaben: Das Feuer dient als Ansteuerungsfeuer für die Weser.
Das Hilfsfeuer und der Vermerk Lcht-Tm. In Bau sind zu streichen.

Bild: wikipedia / WSA Bremerhaven, 1961

1967

Turm ztwl. angestrahlt
[NfS. Nr. 2841 v. 15.7.1967]

Angaben: Der Turm wird bis auf weiteres nachts angestrahlt. Die Anstrahlung hat für die Schiffahrt keine Bedeutung.
1972

Nebelsuchfeuer eingerichtet
[NfS. 1087 v. 18.3.1972]

Geogr. Lage: Ungf. 53°51,8´N, 8°07,7´O, Alte Weser-Feuer
Karteneintragung: N-Such-F.

Sektoren werden geändert
[NfS. Nr. 3278 v. 26.8.1972]

Zeit der Ausführung; Am 1. September 1972
Kennung: F. w/r/gn. Blz. Blz.(2) Blz. (3) Blz. (4)

   Alte Weser (B 1188)







Roter, runder Turm mit zwei weißen Bändern auf schwarzem Sockel, im oberen Drittel zwei weit ausragenden Geschossen, angestrahlt, grüne Laterne mit Radarantenne
Geogr. Lage: 53°52´N 8°08´O
Kennung: F. w/r/gn. 22-17 (16) sm; Blz.-3s; Blz. (2)-6s; Blz. (3)-8s; Blz. (4) w/r.-12s
Höhe über Wasser: 33 m
Nei Nebel usw: N-S. Mo. (AL)-1min., Membransender




Küstenfunk- und Signalstelle eingegangen
[NfS. Nr. 4395 v. 18.11.1972]

Die Küstenfunk- und Signalstelle sind eingegangen. Die Vermerke Wss-S. und Warn-S. sind zu streichen.
1973

Sektoren geändert
[NfS Nr. 2302 v. 30.6.1973]

Geogr. Lage: Ungf. 53°51,8´N 8°07,7´O. Sektoren: Sichtbar

von 288° bis 56,5° wie bisher, dann
Blz. (3) von 56,5° bis 91°
F. von 91° bis 94,5° (Leitsektor Neue Weser)
Blz. (4) von 94,5° bis 107° und weiter wie bisher.

1981

Befeuerung wird geändert
[N.f.S. Nr. 3134 v. 29.8.1981]

Zeit der Ausführung: Mitte bis Ende September 1981







Alte Weser-Feuer, Kennungen und Sektoren werden geändert
Geogr. Lage: Ungf. 53°52´N, 8°8´O.
Karteneintragung: F. w/r/gn. 22/19/17 sm.
1984

Neue-Weser-Südreede wird verlegt

Sektoren geändert
[N.f.S. Nr. 1689 v. 28.4.1984]

Geogr. Lage: Ungf. 53°51,8´N, 8°7,7´O.
Sektoren: Sichtbar

bis 17° wie bisher, dann
grün von 17° bis 118° und weiter wie bisher.

1987

Sektoren geändert
(WSA Bhv. 31/87) 23/87 v. 5.6.1987

Durch die Verschiebung der Reede-Grenzen mußten die Sektoren angepasst werden.

r. 352° — 3°
w. 3° — 17°
gn. 17° — 45°
w. 45° — 74°

übrige Sektoren unverändert
Ausführung: Mitte Juni 1987
1992

   Alte Weser (B 1188)





Geogr. Lage: 53°52´N, 8°08´E
Kennung: F. w/r/gn.; N-S. Mo. (AL) 1 min Membransender, Tonhöhe 300
Höhe über Wasser: 33 m
Tragweite: 22/19/17 M

Roter, runder Turm mit zwei weißen Bändern auf schwarzem Sockel, im oberen Teil zwei weit ausragende Geschosse, angestrahlt, grüne Laterne mit Radarantenne.

1998

Nebelsignal ztwl. außer Betrieb
[NfS. 37 v. 11.9.1998]

Alte Weser (12000) (T) N-S. außer Betrieb
2000

Zufluchtstelle für Schiffbrüchige
[Hb-Berichtigung WSA Bhv 35/00; NfS. 27 v. 7.7.2000]

Zufluchtstellen für Schiffbrüchige sind im Leuchtturm Alte Weser (53°52´N 008°08´E) und im Obereversand-Turm
2004






Alte Weser (B 1188/15000)

Geogr. Lage: 53°52´N 008°08´E
Kennung: F. WRG.
Höhe über Wasser: 33 m
Tragweite: 23/19/18 M
Nei Nebel usw: Horn Mo (AL) 1 min
Angaben: Roter, runder Turm mit zwei weißen Bändern auf schwarzem Sockel, im oberen Drittel zwei weit ausragende Geschosse, angestrahlt, grüne Laterne mit Radarantenne

2019
Fahrwasser verändert

Änderung der Sektoren
[BfS. 36/19; WSA Bremerhaven vom 01.03.2019 ]

Zeit der Ausführung: sofort
Gültig von: 01.03.2019
Gültig bis: auf Widerruf

Auf Grund von morphologischen Veränderungen wurden folgende Veränderungen vorgenommen:

1. Änderungen beim Leuchtfeuer Alte Weser, Nr. 315000 (B1188)
Sektor  G 18M 074,0° — 118,0° geändert in: 074,0° — 121,0°
Sektor W 23M 118,0° — 123,0° geändert in: 121,0° — 126,0°
Sektor  R 19M 123,0° — 140,0° geändert in: 126,0° — 140,0°

2. Folgende Tonnen wurden auf angegebene Positionen verlegt: ...


< < zurück