Deutsche Küste > Elbe





Freiburg-Hafenpriel Bake

Geogr. Lage: 53°50´N, 9°19´O    Standort: Hafen-Einfahrt     Errichtet: < 1894



1896

Auslegung des Winterseezeichens vor der Hafeneinfahrt von Freiburg
[NfS No. 3176 v. 19.12.1896]

   Nach Mittheilung der Wasserbau-Inspektion zu Neuhaus a.d.Oste ist die Einfahrtsbake an der Mündung des Hafens von Freiburg eingezogen und durch ein Winterseezeichen (Klotzboje) ersetzt worden.
1897

Wiedererrichtung der Bake an der Hafeneinfahrt von Freiburg
[NfS. No. 1002 v. 10.4.1897]; vgl. No. 3176/1896

   Nach Mittheilung der Wasserbau-Inspektion zu Neuhaus a.d.Oste ist ist die als Winterseezeichen in der Hafeneinfahrt von Freiburg stationierte Klotzboje eingezogen und die Einfahrtsbake wieder errichtet worden
1906

Lage der Bake
[NfS. Nr. 701 v. 7.4.1906]

   Die Bake bei dem Orte Freiburg an der Elbe befindet sich auf der
geogr. Lage: 53°50´20´´N-Br., 9°19´6,5´´O-Lg.

1955

Baken werden geändert
[NfS. Nr. 1864 v. 28.5.1955]

Zeit der Ausführung: Bis zum 30. Juni 1955

1) Freiburger Hafenpriel

Geogr. Lage: 53°50,35´N, 9°18,97´O., auf dem Kopf der Mündungsbuhne,
Beschreibung: Hölzerne, schwarze Bake mit 0,5 m breitem, grünem Rückstrahler und schwarzem Kegeltoppzeichen, Spitze oben.


   Diese Reede-Bake wurde jährlich bei der Winter- oder Sommerbetonnung für die Nebenfahrwasser geändert:

   Sommer: schwarze, hölzerne Bake mit 0,5 m breitem, grünem Rückstrahler und schwarzem Kegeltoppzeichen, Spitze oben,
   Winter: bei Eisgang auf dem Kopf der Mündungsbuhne die Bake durch eine "Stange mit einem Besen abwärts"







Die Freiburger Hafenpriel-Bake war 2009 nicht mehr vorhanden. Dafür steht jetzt eine schwarz-gelbe Bake mit O-Toppzeichen (Hafeneinfahrt)









Radarturm Freiburg

Geogr. Lage: 53°50,2´N 9°18,7´E    Standort: Radarturm an der Hafen-Einfahrt    Befeuert seit: 1983



   Das Feuer auf dem Radarturm markierte die Grenze der Freiburg-Reede.


1972
Erster Radarturm errichtet
1983

Feuer angezündet
[NfS. Nr. 785 v. 5.3.1983]







Geogr. Lage: Ungf. 53°50,2´N 9°18,7´E, Radarturm
Karteneintragung: F. w/r. 5/3 sm.
1986

Feuer gelöscht
[NfS. Nr. 2973 v. 18.7.1986]

Geogr. Lage: Ungf. 53°50,2´N 9°18,7´E
Angaben: Das Feuer und seine Sektoren sind zu streichen. Das Sichtweitenmeßgerät beim Radarturm bleibt bestehen.

   Die NW-liche und SO-liche Begrenzung der neuen Freiburg-Reede wurde vom Richtfeuer Osterende übernommen.
1990
Neuer Radarturm errichtet

Umbaumaßnahmen am Radarturm Freiburg
[NfS. 4/90 v. 26.1.1990]







Geogr. Lage: 53°50,2´N 9°18,7´E
Am Radarturm Freiburg werden bis Ende 1900 umfangreiche Umbaumaßnahmen durchgeführt, die die Ansicht des Turmes erheblich verändern.

< < zurück