Deutsche Küste > Weser







Peil-Baken Harrier-Sande

Geogr. Lage: 53°7´6´´N, 8°42´16´´O    Standort: Harriersand     Errichtet: 1901    Niedergelegt: ?



1901

Errichten der Baken
[NfS. No. 2180 v. 28.9.1901]

   Nach Mittheilung des Großherzoglichen Oldenburgischen Hafenamtes zu Brake sind zum Zweck der Regulirung von Kompassen vom Braker Hafen aus, auf dem Harrier-Sande zwei Peilungsbaken aufgestellt worden.
   Die nördliche Bake bildet eine Linie mit der Laterne an der Hafenschleuse und der im Hafen liegenden Schwingungsboje in der Richtung 87° (N87°O) bis 87,3° (N87°15´O).
   Die südliche Bake bildet eine Linie mit der Mitte der Braker Schleusenthore und dem Leuchtthurme für das Unterfeuer auf dem Harrier-Sande in der Richtung 110° (S70°O). Die Höhe der nördlichen Bake beträgt 15 m, die der südlichen Bake 11,5 m.
1911

Marken zur Kompaßregelung
   Zur Regulierung von Kompassen und zur Bestimmung der Deviation im Hafen von Brake dienen zwei auf dem Harrier-Sand stehende Baken. Die nördliche derselben in Linie mit der Laterne an der Hafenschleuse und der im Hafen liegenden Schwingungstonne gibt die Richtung rw. 75,2° bis 75,5°, die südliche derselben mit der Mitte der Braker Schleusentore und dem Leuchtturm für das Unterfeuer auf dem Harrier-Sand die Richtung rw. 98,2°.
1922

Marken zur Kompaßregelung
   Zur Regulierung von Kompassen und zur Bestimmung der Deviation im Hafen von Brake dienen zwei auf dem Harrier-Sand stehende Baken. Die nördliche derselben in Linie mit der Laterne an der Hafenschleuse und der im Hafen liegenden Schwingungstonne gibt die Richtung rw. 75,2° bis 75,5°, die südliche derselben mit der Mitte der Braker Schleusentore und dem Leuchtturm für das Unterfeuer auf dem Harrier-Sand die Richtung rw. 98,2°.

< < zurück