Deutsche Küste > Nordsee > Helgoland






Bogenstihn-Bake

Geogr. Lage: ~ 54°11,3´N, 7°52,9´O    Standort: Hauptinsel, NO-Küste     Errichtet: < 1896    Niedergelegt: 1919



1896

Bemerkung über die Lage der Selle-Brunnen-Tonnen
[NfS. No. 1566 v. 27. Juni 1896]

   Nach Mittheilung des Kommandanten S.M. Vermessungsfahrzeuges "Albatross" befinden sich die Selle-Brunnen-Tonnen nördlich von Helgoland nicht auf Station, sondern etwa 1300 m weiter nach innen in der Richtungslinie "Neuer Leuchtthurm und Bogenstihn-Bake"

Richtiglegung der Selle-Brunnen-Tonnen
[NfS. 1582 v. 4. Juli 1896] vgl. No.1566 d. diesj. NfS

   Die Selle-Brunnen-Tonnen nördlich von Helgoland liegen jetzt auf 18,5 bezw. 15,5 m Wassertiefe etwa 6118 m vom Leuchtthurm von Helgoland in der Deckpeilung "Neuer Leuchtthurm und Bogenstihn-Bake"
1898

   Ungefähr 0,5 Sm nordwestlich vom äußersten Ende der Gründe liegen auf 20 Meter Wasser zwei Tonnen, welche die Bezeichnung "SELLEBRUNNEN"- Tonne führen. Die äußere derselben ist eine roth und schwarz gestreifte Heultonne mit Nord-Toppzeichen und der Aufschrift "SELLEBRUNNEN"., die innere ist eine roth und schwarz gestreifte Spierentonne mit Nord-Toppzeichen; sie liegt etwa 150 m südlich von der Heultonne.
   Die Tonnen liegen in den Peilungen "Neuer Leuchtthurm und Bogenstihn-Bake" und "NW- und SW-Bake auf der Düne" in Linie.
1899

Bogenstihn-Bake
   an dem nördlichen Rand der Insel ist eine einfache Spierenbake.
1919

Baken beseitigt
[NfS. Nr. 3003 v. 1. November 1919]

   Auf Helgoland sind bei Kriegsbeginn folgende Baken, die nicht wieder errichtet werden, niedergelegt worden:

1. Die Petersens-Horn-Bake auf ungf. 54°11,4´N, 7°52,7´O.

2. Die Bogenstihn-Bake auf ungf. 54°11,3´N, 7°52,9´O.

3. Die Bull-Bake auf ungf. 54°10,9´N, 7°53,2´O.

< < zurück