Deutsche Küste > Weser





Foto von L. Brade, Bremerhaven 1878

Alter Kirchturm Imsum ("Ochsenturm")

Geogr. Lage: 53°36´53´´N, 8°31´02´´O    Standort: Imsum, hinter dem Deich     Errichtet: 1218



1218
   Die Kirche, vermutlich der Kichturm der Bartholomäuskirche, wurde um 1218 erbaut.
Lange war dieses Bauwerk eine wichtige Landmarke für die Weserschiffahrt.
1876






   Auf dem Kartenausschnitt der Seekarte "Mündungen der Jade, Weser & Elbe" von 1876 erkennt man die Funktion der Kirche als Seezeichen:
Die Kirchturmspitze markierte die Fahrwasseränderung und in rw. N18°33´W die rote Deviations-Boje in der Weser.
1878
   Wegen Baufälligkeit mußte das Kirchenschiff abgebrochen werden.
Das "Tonnen- und Bakenamt" zu Bremen kaufte für 4500 Mark das Bauwerk als wichtigen Vermessungspunkt.
1879
   In diesem Jahr wurde auch noch die Dachspitze entfernt und die nun entstandene Plattform mit einer Betonplatte abgedeckt.
1895

Bemerkung über die Kirche von Imsum
[N,f.S. No. 2737 v. 16.11.1895]

   Die im Jahre 1877 zwischen Weddewarden und Dingen erbaute Kirche trägt den Namen "Neue Imsumer Kirche", oder auch, da nach dem Abbruch der alten Kirche von Imsum eine andere nicht vorhanden ist, "Die Kirche von Imsum".
   Von der alten Kirche von Imsum ist noch der Kirchturm vorhanden, und dieser wird zum Unterschied jetzt "Imsum alter Kirchthurm" genannt.
Die Bezeichnung "Dingen" für die Kirche zu Imsum ist unrichtig.
1990






1990 wurde der denkmalgeschützte Turm restauriert.
Auf der Plattform hat man einen herrlichen Ausblick auf die Weser.


Auf dem Friedhof neben dem Ochsenturm steht der Grabstein von Claes Brinkama, geboren 1771, nachdem wahrscheinlich Brinkamahof benannt wurde.


< < zurück