Deutsche Küste > Jade





Neubau der Richtfeuer-Linie Jappensand

Geogr. Lage: 53°31´N, 008°11´O    Standort: Innen-Jade   Im Bau seit: Oktober 2010     In Betrieb seit: 6. Juni 2012



[Ludwig-Voss GmbH & Co.KG, Hoch-und Tiefbau Cuxhaven]

   Als Folge des Baus des JadeWeserPorts, an dessen Erstellung unser Haus ebenfalls maßgeblich beteiligt ist, wird der Neubau der Richtfeuerlinie Jappensand erforderlich.
Im Spätsommer 2010 erhielten wir den Auftrag für das Einbringen der Gründungsrohre sowie das Aufstellen der fertigen Aufsatzrohre der neuen Richtfeuerlinie in der Jade.

   Die Gründungsrohre mit einem Durchmesser von 3,0 bzw. 3,4 m und bei Längen von ca. 21,0 m und 27,0 m Gewichte von 40 t für das kleine Unterfeuer und 70 t für das Oberfeuer wurden nach einigen vorbereitenden Arbeiten mit unserem Schwimmkran LVP 1 mit Hilfe eines PVE 200 M Rüttlers im Spätherbst eingebaut.
Das Aufstellen der Aufsatzrohre wird im Februar 2011 erfolgen.

Auftraggeber: ARGE Richtfeuerlinie Jappensand
Auftragsvolumen: ca. 0,7 Mio Euro (netto)
Bauausführungszeit: Oktober 2010 - März 2011


[JWP-Report, Ausgabe 3, September 2010]

   Die beiden Richtfeuer werden als Monopile-Stahlkonstruktionen ausgeführt. Die Rohrdurchmesser betragen 3,0 Meter beim Unterfeuer und 3,4 m beim Oberfeuer. Die Türme entstehen mit einem Abstand von 1480 Metern auf dem Jappensand:
Das Unterfeuer steht am Nordwestrand - etwa auf einer Höhe der gedachten Linie zwischen der Nordmole der 3. Einfahrt in Wilhelmshaven im Westen und Eckwarderhörne im Osten.
Das Oberfeuer befindet sich weiter südlich im zentralen Bereich.
   Die Feuerhöhe des Oberfeuers liegt bei 38,0 Meter über mittlerem Tidehochwasser, die des Unterfeuers bei 15,0 Meter. Jeder Feuerturm wird mit drei Dalben als Schiffsanleger ausgestattet, sodass dort Schiffe für Wartungs- und Unterhaltungsarbeiten anlegen können.


2010

Bauarbeiten auf dem Jappensand
[BfS. 33/10, WSA Wilhelmshaven, 28.10.2010]; © ELWIS

Karte(n): D7 (INT 1460)
Geografische Angaben in: WGS 84
Geografische Lage: Jappensand
Zeit der Ausführung: sofort
Gültig von: 01. 11. 2010
Gültig bis (einschl.): 31. 03. 2011
Angaben:
Im Bereich der neuen Richtfeuerlinie "Jappensand" finden um die folgenden Positionen Bauarbeiten zur Errichtung statt. Die Schifffahrt hat mit Baustellenverkehr und Behinderungen zu rechnen:

Position UF: 53°31.135´N 008°11,482´E
Position OF: 53°30.358´N 008°11,789´E


Aushang bis: 31.03.2011

2011

   Seit Anfang März dieses Jahres wurde die Baustelle auf dem Jappensand von einer privaten Kampfmittelräumfirma auf Fundmunition abgesucht, da bereits Hinweise auf eventuelle Wasserbomben aus dem II. Weltkrieg existierten.
Bei dieser Aktion wurden insgesamt 27 britische Wasserbomben ermittelt: vier beinhalteten gut 130 Kilogramm Sprengstoff, der Rest rund 80 Kilogramm.
Da sie aufgrund der langen Liegezeit im Watt nur sehr schwer zu entschärfen sind, entschied man sich auf eine kontrollierte Sprengung vor Ort, welche am 17. März erfolgen soll.
Das gesamte Gebiet wurde für den Zeitraum gesperrt:


Sperrgebiet um den Jappensand
[BfS. (T) 8/11, WSA Wilhelmshaven, 16.03.2011]; © ELWIS

Karte(n): D7 (INT 1460)
Geografische Angaben in: WGS 84
Geografische Lage: Jappensand
Zeit der Ausführung: sofort
Gültig von: 16.03.2011
Gültig bis (einschl.): 18.03.2011
Angaben:

Sperrung für Sprengung auf Jappensand am 17.03.2011

Das Gebiet zwischen der nördlichen Grenze 53°33.000´N
und der südlichen Grenze                          53°29.500´N

und nachfolgenden Häfen:

- Alter Vorhafen
- Flut- und Pontonhafen
- Nassauhafen
- Neuer Vorhafen inkl. Seeschleuse


ist im Zeitraum zwischen 15:30 und 18:00 Uhr Ortszeit für jegliche Schifffahrt gesperrt. ...

   Am 17. März um 16.26 Uhr erfolgt bei Niedrigwasser die erste Sprengung, bevor zwei weitere um 16.57 und 17.44 Uhr folgten.
Mit insgesamt 2,4 Tonnen Sprengstoff wurden mittels Zeitzündern die Haftladungen an den Wasserbomben zur Explosion gebracht.


Erneute Sprengungen
[BfS. (T) 12/11, WSA Wilhelmshaven, 07.04.2011]; © ELWIS

Gültig von: 09.04.2011
Gültig bis (einschl.): 09.04.2011
Angaben: Sperrung für Sprengung auf Jappensand am 09.04.2011

Richtfeuer errichtet
[Jade-Weser-Port v. 1.6.2011]



   Am 30. und 31. Mai wurde das Unter- und Oberfeuer mit Hilfe des Schwimmkrans im Jappensand positioniert.
Das 21 m hohe Unterfeuer hat ein Gewicht von ca. 38 Tonnen, die Höhe des rund 62 Tonnen schweren Oberfeuers beträgt 44 m.
   Beide Bauwerke sollen voraussichtlich Ende 2011 in Betrieb genommen werden.

 

2012

Richtfeuer Jappensand in Betrieb
[BfS. 36/12, WSA Wilhelmshaven, 5.6.2012]; © ELWIS

Karte(n): D7 (INT 1460)
Geografische Angaben in: WGS 84
Geografische Lage: Zwischen Tankerlöschbrücke WRG und NWO
Zeit der Ausführung: sofort
Gültig von: 05.06.2012
Gültig bis (einschl.): auf Widerruf
Angaben:
Im Vorfeld der Inbetriebnahme des JadeWeserPorts ist eine Fahrwasseranpassung (Verlegung) erforderlich:

Die rote Seite der Fahrrinne mit einer Solltiefe von 17,60m verläuft zwischen den Punkten:
   1) 53°33,8752´N; 008°10,5383´E
   2) 53°37,5165´N; 008°09,0945´E

Die grüne Seite der Fahrrinne verläuft zwischen den Punkten:
   1) 53°33,8531´N; 008°08,8411´E
   2) 53°37.5165´N; 008°08.8411´E
...

Der Zufahrtsbereich zum JadeWeserPort beginnt ab der Position 53°36,0732´N; 008°09,1050´E und
verläuft in einer geraden Linie zum nördlichsten Punkt der Kaianlage des JadeWeserPort
(Position: 53°36,0732´N; 008°08,9689´E).
Er endet bei der Position: 53°34,6037´N; 008°09,9705´E
von dieser Position läuft die Linie zum südlichsten Punkt der Kaianlage des JadeWeserPort
(Position: 53°35.1682´N; 008°09.3279´E)

Die westliche Grenze der Voslapp Reede verschiebt sich an den roten Tonnenstrich zwischen Tonne 42 und Tonne 44.

Die RFL Eckwarden ist abgeschaltet.

Die RFL Jappensand ist in Betrieb mit der RFL 166.7° rwK.

Das Baggergebiet südlich der Niedersachsenbrücke ist aufgehoben.

Die Ostgrenze des eingezeichneten gefährlichen Gebietes verschiebt sich mit dem frünen Tonnenstrich zwischen Tonne 43 und 47 und hat weiterhin bestand, da hier noch Arbeiten erfolgen.


Am 6. Juni 2012 wurde die Richtfeuerlinie Jappensand in Betrieb genommen

   Unterfeuer Jappensand (19360)

Geogr. Lage: 53°31´N 8°11´E
Kennung: Iso. W. 3 s
Höhe über Wasser: 15 m
Nenn-TW: 17 M
Weißer Turm mit zwei roten Bändern

Oberfeuer Jappensand (19361)

Geogr. Lage: 53°31´N 8°11´E
Kennung: Iso. W. 3 s
Höhe über Wasser: 38 m
Nenn-TW: 20 M
Weißer Turm mit drei roten Bändern, 1480 m vom Unterfeuer entfernt


< < zurück