Deutsche Küste > Weser





Käseburg

Geogr. Lage: 53°18´08´´N 8°29´20´´O    Standort: Weser-km 37,4     Errichtet: 1960    Gelöscht: 1980



1960
Quermarkenfeuer Käseburg in Betrieb genommen

Quermarkenfeuer angezündet
[WSA Brake, 6.1.1960;
(NfS. 59-4511+Nr. 158 v. 16.1.1960)]


Geogr. Lage: 53°18´08´´N 8°29´20´´O, am Ort des Hammelwarden-Feuers
Karteneintragung: F. w. & r.
Sektoren: Sichtbar

weiß von 194,5° bis 226,5°
rot von 226,5° bis 317°
weiß von 317° bis 349°

Feuerhöhe über Wasser: 11 m
Tragweite: Weiß 5, rot 3 sm
Feuerträger: 8,4 m hohes, schwarz-weiß waagerecht gestreiftes Gerüst
Angaben:

Der Feuerträger hat z.Z. einen roten Anstrich. Er erhält aber in Kürze ohne weitere Nachricht den o.g. Anstrich.

1972

Käseburg-Quermarkenfeuer

Geogr. Lage: 53°18´N, 8°29´O., auf dem Außendeich bei km 37,4
Kennung: F.w/r.
Höhe über Wasser: 11 m
Höhe über Erdboden: 8 m
Tragweite: 4/2,5 sm
Angaben: Schwarz-weiß gestreiftes Gerüst auf Unterbau, schwarze Galerie und Laterne, bei km 32,6.

1980
Quermarkenfeuer Käseburg gelöscht


Käseburg-Quermarkenfeuer wird gelöscht
[NfS. Nr. 1732 v. 10.5.1980]


Zeit der Ausführung: Ende Mai bis Mitte Juni 1980
Geogr. Lage: Ungf. 53°18,1´N 8°29,4´E

    Er steht heute im Weser-Uferpark Rablinghausen am Lankenauer Höft in Bremen.
Im Uferpark befindet sich auch noch das alte Unterfeuer Juliusplate


< < zurück