Dänische Küste > Westjütland / Kongeriget Danmark, Jyllands Vestkyst

Kandestederne-Bake

Geogr. Lage: 57°38,9´N-Br. 10°21,3´O-Lg.    Standort: Skiveren, S-lich von Skagen    Errichtet: 1885     Gesprengt: 1943



1885

Errichtung von elf Baken
[E.f.S. Nr. 9/140, Kopenhagen 1885;
(NfS. 1408 v. 5.9.1885)];

   Zur Erleichterung der Schiffahrt werden zur Zeit hölzerne Baken an nachstehenden Punkten an der Nordküste von Jütland errichtet.
Die Form, Höhe und Lage der Baken wird später bekannt gemacht werden.

   a) Zwischen Skagen und Hirshals

1. Skagen, 2. Spirbakken, 3. Kandestederne, 4. Tversted

   b) Zwischen Hirshals und Hanstholm

1. Rubjerg Knude, 2. Lökken, 3. Kjettrup Klint, 4. Blokhuserne, 5. Svinklöv, 6. Bul Berg, 7. Vigsö.


Kandestederne-Bake errichtet

Sieben Baken fertiggestellt
[E.f.S. Nr. 15/256, Kopenhagen 1885;
(NfS. 1696 v. 17.10.1885)];

   Von den an der Nordküste von Jütland, zwischen Skagen und Hanstholm beabsichtigten Baken sind sieben hölzerne Baken fertiggestellt:

Skagen, Spirbakken, Kandestederne, Tversted, Rubjerg Knude, Lökken und Kjettrup Klint fertig gestellt.



Beschreibung der Kandestederne-Bake
[E.f.S. Nr. 26/524, Kopenhagen 1885;
(NfS. 10 v. 2.1.1886)]; vgl. NfS. No. 1408/1885

   An der NW-Küste von Jütland sind zwischen Skagen und Hanstholm nachstehende 11 Baken errichtet worden.







5. Kandestederne,

eine rothe hölzerne Bake auf dem Gipfel einer Düne, ca 188 m vom Strande entfernt.
Die Höhe derselben beträgt 14,1 m über dem Erdboden und 31,4 m über der Meeresfläche.
Geogr. Lage: 57°38,9´N-Br. 10°21,3´O-Lg.
1886

Beschreibung der Bake
[E.f.S. 17de Aarg, Januar 1886 Nr.1]


1898

Erneuerung der Baken
[E.f.S. Nr. 22/684, Kopenhagen 1898;
(NfS. 1517+ v. 11.6.1898]

   Die 24 Baken an der Westküste von Jütland zwischen Skagen und Ringeberge werden im nächsten Jahr erneuert werden ohne Veränderung ihrer Toppzeichen.
   Im Sommer 1898 werden die Baken

Husby Klit, Bjergehuse, Blokhusene, Kjettrup, und Kandesteder

erneuert werden.
   Mit dem Umbau der Kandesteder-Bake wurde im November begonnen und im Dezember abgeschlossen. Dieselbe Bake wurde dabei um ca 314 m (500 Alen) nach rw. S 2° W /182°) auf die Position: 57°38´47´´N-Br. 10°21´18´´O-Lg. versetzt.
Die Bake ist vorläufig schwarz und wird in nächster Zeit roth angestrichen werden.
1943
Kandestederne-Bake niedergelegt

Kandesteder-Bake wird beseitigt
[St-K. Kiel 12. Januar 1943; (NfS. 120 v. 21.1.1943]

   Die Kandesteder-Bake auf ungf. 57°38,8´N 10°21,4´O wird wegen Baufälligkeit gesprengt; sie ist zu streichen.

< < zurück