Deutsche Küste > Fahrwasser der Weser





Meyers Legde-Bake

Geogr. Lage: ~ 53°43´24´´N, 8°24´00´´O     Standort: Wurster Watt    Errichtet: 1889     Niedergelegt: Wahrscheinlich nach 1917



1889
Bake auf Meyers Legde errichtet

Errichtung einer Bake auf Meyers Legde
[("NfS." No. 13, Bremen 1889)
NfS. Nr. 2186 v. 2.11.1899]

   Das "Tonnen- und Bakenamt" zu Bremen hat am 26. Oktober d. J. bekannt gemacht, daß die Winterbetonnung der Weser in üblicher Weise ausgeführt worden ist.
   Behufs einer sicheren Befahrung des Dwarsgats während der Tageszeit ist auf Meyers Legde eine Bake errichtet worden, welche 460 m WNW3/8W von dem Leuchtthurm daselbst steht.
   Die Bake hat eine Höhe von 15,5 m über Niedrigwasser, ist oberhalb der Streben nach der dem Fahrwasser zugewandten Seite weiß angestrichen und führt als Toppzeichen ein mit der spitze nach oben gerichtetes Fünfeck.
   Die durch diese Bake und den Meyers Legde-Leuchtthurm gebildete Richtungslinie kennzeichnet die Mitte des Fahrwassers des Dwarsgats.
Eine nähere Ortsangabe soll später erfolgen.
1890

Lage der Bake auf Meyers Legde
("Nfs." No.27, Bremen 1890) [NfS. Nr. 386 v. 1.3.1890]

   Das "Tonnen- und Bakenamt" zu Bremen hat am 21. Februar d. J. bekannt gemacht, daß die im vergangenen Jahre errichtete Bake auf Meyers Legde 490 m N 73° W von dem Leuchtthurm entfernt steht.

Toppzeichen geändert
[NfS. Nr. 1510 v. 19.7.1890]

   Das Toppzeichen der Richtungsbake auf Meyers Legde hat anstatt des weißen einen schwarzen Anstrich erhalten.
1898






   Auf Meyers Legde ist behufs sicherem Befahrens des Dwars Gats während der Tageszeit eine schwarz angestrichene Bake mit einem mit der Spitze nach oben gerichteten Fünfeck als Toppzeichen errichtet worden. Dieselbe steht 460 m in der Richtung 288° WNW3/8W von dem daselbst befindlichen Leuchtthurm.


Meyers Legde-Bake,
eine schwarze Bake mit einem mit der Spitze nach oben gerichteten Fünfeck als Toppzeichen, steht 490 m in der Richtung rw. 274° (mw. WNW 5/8 W) vom alten Leuchtturm auf Meyers Legde. Beim Befahren des Dwars-Gats muß man die Bake stets gut südlich frei vom alten Leuchtturm von Meyers Legde halten.
1914

Bake zerstört
[NfS. Nr. 2701 v. 26. September 1914]










   Die Meyers Legde-Bake an der O-Seite des Dwarsgats der Außenweser ist durch Sturm zerstört.

"Mündung der Jade und Weser" v. 1902


Kartenausschnitt v. 2008 und 1949

Annahme:
   Das eingezeichnete Schifffahrtshindernis (Obstn) liegt fast exakt auf der Position der ehemaligen Bake Meyers Legde. Die Fundamentreste könnten die Gefahrenstelle sein.


< < zurück