Deutsche Küste > Jade






Buhne A auf Minsener Oog

Geogr. Lage: 53°47´20,5´´N 8°0´36´´O    Standort: Buhne A     Errichtet: 1931    Gelöscht: Oktober 1998




1931

Neue Feuer beabsichtigt
[NfS. Nr. 2988 v. 22.8.1931]

   Zur Befeuerung des inneren Wangerooger Fahrwassers und der Olde Oog-Rinne wird voraussichtlich in den Monaten September und Oktober 1931 auf den Buhnen A, B und C von Minsener Olde-Ooge je ein Leuchtfeuer eingerichtet ...

Probebetrieb der neuen Feuer
[NfS. Nr. 3532+3798 v. 24.10.1931]

Geogr. Lage des Feuers auf Buhne A: 53°47´20,5´´N 8°0´36´´O
Angaben: Die neuen Feuer auf den Buhnen A, B und C von Minsener Oog werden in den nächsten Tagen nacheinander, beginnend mit dem Feuer auf Buhne A, probeweise in Betrieb genommen werden.
Die endgültige Inbetriebnahme wird noch besonders bekanntgegeben.

Feuer auf der Minsener old Oog-Bake (Buhne A) in Betrieb genommen

Neue Feuer endgültig in Betrieb
[NfS. Nr. 3950 v. 31.10.1931]

1. Feuer auf Buhne A

Geogr. Lage des Feuers auf Buhne A: 53°47´20,5´´N 8°0´36´´O
Karteneintragung: Ubr. w. & r.
Kennung: Ein unbewachtes, unterbrochenes Feuer mit Einzelunterbrechungen. Flüssiggas-Glühlicht.
Höhe des Feuers über Hochwasser: 13,5 m
Höhe der Bake über dem Erdboden: (Senkkasten) bis zur Laternenspitze: 13,0 m
Sichtweite: Weiß 12 Sm, rot 8 Sm
Feuerträger: Schwarze, viereckige, pyramidenförmige, hölzerne Bake mit Gaskessel, Galerie und Laterne.

1937

Feuer werden zeitweilig gelöscht
[NfS. 4427 v. 2.10.1937]

Geogr. Lage: Ungf. 53°47´N 8°1´O
Angaben: Die Feuer auf den Buhnen A und B auf Minsener Oog werden voraussichtlich in der ersten Oktoberhälfte mit neuen optischen Apparaten und Kegeldachlaternen versehen.
1939

Feuerträger wird erneuert
[NfS. Nr. 3916 v. 30.9.1939]

Geogr. Lage: Ungf. 53°47 N 8°1´O, auf dem N-Ende der Buhne A
Angaben: Die hölzerne Leuchtbake ist durch einen viereckigen, aus Klinkern gemauerten Turm ersetzt worden. Durch den Neubau wird das Leuchtfeuer, das sich vorläufig noch auf der alten Bake befindet, zur Zeit von rw. 223° bis rw. 245° teilweise verdeckt.
Die Kegeldachlaterne mit dem Feuer wird voraussichtlich in der nächsten Zeit von der alten Bake auf den neuen Turm versetzt werden.

Steinerner Feuerträger errichtet, hölzerne Leuchtbake beseitigt

Feuerträger erneuert
[Kriegs-NfS. Nr. 66 v. 2.11.1939]

Geogr. Lage: Ungf. 53°47 N 8°1´O, auf dem Kopf der Buhne A
Angaben: Das Leuchtfeuer ist von der alten Bake auf den neuen Turm versetzt und in Betrieb genommen worden. Kennung und Sektoreneinstellung ist unverändert.
Feuerhöhe über Wasser: 16 m.
1940

Feuer gestört
[Kriegs-NfS. 228+400 v. 3.10.1940]

Geogr. Lage: Ungf. 53°47´N 8°1´O
Angaben: Die Feuer auf den Buhnen A und B auf Minsener Oog können bis auf weiteres wegen Betriebsstörung nicht gezeigt werden.

Nebelsignalstelle eingerichtet
[NfS. 511(P)+526 v. 21.11.1940]

Geogr. Lage: Ungf. 53°47,3´N 8°0,4´O an der Fahrwasserseite der Bake.
Karteneintragung: N-S.
Bei Nebel usw.: Signale mit elektrischem Membransender, Gruppe von drei Tönen.
Tonhöhe: 500
Die Nebelsignale werden bei gelöschter Küstenbefeuerung nur auf Anforderung gegeben.

Feuer gestört
[O.K.M. Berlin 23.12.1940; Kriegs-NfS. Nr. 628 v. 28.12.1940]

Angaben: Die Leuchtfeuer Minsener Oog Buhne A und B können wegen Betriebsstörung bis auf weiteres nicht gezeigt werden.
1941

Feuer wieder angezündet
[O.K.M. Berlin 31.12.1940; Kriegs-NfS. Nr. 6 v. 3.1.1941]

Angaben: Die Leuchtfeuer Minsener Oog Buhne A und B brennen wieder.
1946

Feuer verlöscht auf Buhne A
[NfS. 212 v. 9.3.1946]

Geogr. Lage: 53°47,3´N 8°0,5´O., auf Buhne A
Angaben: Das Feuer ist verlöscht.

Feuer auf Buhne A wieder in Betrieb
[NfS. 259 v. 23.3.1946]

Geogr. Lage: 53°47,3´N 8°0,5´O., auf Buhne A
Angaben: Das Feuer ist wieder angezündet.
1950

    Minsener Oog, Buhne A (Nr. 2074), auf dem Senkkasten am N-Ende der Buhne A.

Position: 53°47´N, 8°1´O
Kennung: Ubr. w. & r.
Höhe des Feuers über HW.: 16 m
Höhe des Turmes über Senkkasten: 16 m
Tragweite: w. 12 sm, r. 8 sm
Beschreibung: Viereckiger, aus Klinkern gemauerter Turm.

1953

Kursanweisung
[NfS. Nr. 1020 v. 3.3.1953 ]

Geogr. Lage: 53°47´N 8°00´O.
Angaben: Einlaufende Schiffe haben einen weiteren Anhalt für die Kursänderung von:

116° in 90°: Feuerträger auf der Buhne A und der Buhne B auf Minsener Oog in Linie.
90° in 125°: Feuerträger auf der Buhne A und der Buhne C auf Minsener Oog in Linie.

1959

Leuchtfeuer Buhne A ztw. gelöscht
[NfS. Nr. 2858 v. 11.7.1959]

Geogr. Lage: Ungf. 53°47,4´N 8°00,5´O.
Angaben: Das Feuer wird in der Zeit vom 13.Juli bis 16. Juli 1959 wegen dringender Bauarbeiten gelöscht.
1983
1989

Nebelschallsender beseitigt
[WSA Whv 59/89 (NfS. 34 v. 25.8.1989]

Geogr. Lage: 53°47´18´´N 8°00´28´´E
Der Nebelschallsender auf der Buhne A ist zu streichen.
1993

    Minsener Oog, Buhne A (Nr. 2074), auf dem Senkkasten am N-Ende der Buhne A.


Position: 53°47´18´´N, 8°00´28´´O
Kennung: F. w/r/gn.
Höhe des Feuers über mittlerem Hochwasser.: 16 m
Höhe des Feuers über Senkkasten: 17,3 m
Tragweite: 13 sm
Beschreibung: Viereckiger Klinkerturm mit roter Laterne.

1998
Feuer auf der Buhne A gelöscht

Feuer gelöscht
[WSA Whv 47/98; NfS. 43 v. 23.10.1998]

Streiche

Minsener Oog, Buhne A (15750)




   Die Leuchtbake auf der Buhne A bleibt als markante Landmarke weiterhin bestehen.
2009

Instandsetzung der Strombauwerke Minsener Oog
[WSA Whv. v. 6.2.2009 ]

   ⇒   Jahres-Presseinformation Nr. 7/2009

< < zurück