Deutsche Küste > Jade > Wangerooger Fahrwasser






Buhne B auf Minsener Oog

Geogr. Lage: 53°46,7 N 8°01,3´O    Standort: Kopf der Buhne B     Errichtet: 1931    Niedergelegt: 1970




1931

Neue Feuer beabsichtigt
[NfS. Nr. 2988 v. 22.8.1931]

   Zur Befeuerung des inneren Wangerooger Fahrwassers und der Olde Oog-Rinne wird voraussichtlich in den Monaten September und Oktober 1931 auf den Buhnen A, B und C von Minsener Olde-Ooge je ein Leuchtfeuer eingerichtet ...

Probebetrieb der neuen Feuer
[NfS. Nr. 3798 v. 24.10.1931]

Geogr. Lage des Feuers auf Buhne A: 53°47´20,5´´N 8°0´36´´O
Angaben: Die neuen Feuer auf den Buhnen A, B und C von Minsener Oog werden in den nächsten Tagen nacheinander, beginnend mit dem Feuer auf Buhne A, probeweise in Betrieb genommen werden.
Die endgültige Inbetriebnahme wird noch besonders bekanntgegeben.

Feuer auf der Minsener old Oog-Bake (Buhne B) in Betrieb genommen

Neue Feuer endgültig in Betrieb
[NfS. Nr. 3950 v. 31.10.1931]

1. Feuer auf Buhne B

Geogr. Lage des Feuers auf Buhne B: 53°46´47,1´´N 8°1´25,3´´O
Karteneintragung: Blz. grp. (3) gn.
Kennung: Ein unbewachtes, ringsum sichtbares, grünes Blitzfeuer mit Gruppen von drei Blitzen. Flüssiggas-Glühlicht.
Höhe des Feuers über Hochwasser: 10,6 m
Höhe der Bake über über dem Erdboden: (Buhnenkopf) bis zur Laternenspitze: 11,5 m
Sichtweite: 7 Sm
Feuerträger: Schwarze, viereckige, pyramidenförmige, eiserne Bake mit Galerie und Laterne.

1937

Feuer werden ztwl. gelöscht
[NfS. Nr. 4427 v. 2.10.1937]

Geogr. Lage: Ungf. 53°46,7 N 8°1´O
Angaben: Die Feuer auf den Buhnen A und B auf Minsener Oog werden voraussichtlich in der ersten Oktoberhälfte mit neuen optischen Apparaten und Kegeldachlaternen versehen.
1940

Feuer gestört
[Kriegs-NfS. 228 v. 30.5.1940]

Geogr. Lage: Ungf. 53°47´N 8°1´O
Angaben: Die Feuer auf den Buhnen A und B auf Minsener Oog können bis auf weiteres wegen Betriebsstörung nicht gezeigt werden.
1941

Feuer wieder angezündet
[O.K.M. Berlin 31.12.1940; Kriegs-NfS. Nr. 6 v. 3.1.1941]

Angaben: Die Leuchtfeuer Minsener Oog Buhne A und B brennen wieder.
1950

    Minsener Oog, Buhne B (Nr. 2076), auf dem O-Ende der Buhne B.





Position: 53°47´N, 8°1´O
Kennung: Blz. Grp. (3). w. & gn.
Höhe des Feuers über HW.: 12 m
Höhe des Turmes über Buhnenkopf: 13,8 m
Tragweite: w. 12 sm, gn. 7 sm
Beschreibung: Weiß-rot-weißer Gaskessel mit roter Galerie und Laterne auf rundem Sockel auf viereckigem Betonunterbau.


"Mündung der Jade, Weser und Elbe" (DHI Hamburg, 1959)

1953

Kursanweisung
[NfS. Nr. 1020 v. 3.3.1953 ]

Geogr. Lage: 53°47´N 8°00´O.
Angaben: Einlaufende Schiffe haben einen weiteren Anhalt für die Kursänderung von:

116° in 90°: Feuerträger auf der Buhne A und der Buhne B auf Minsener Oog in Linie.
90° in 125°: Feuerträger auf der Buhne A und der Buhne C auf Minsener Oog in Linie.

1954

Anstrich geändert
[NfS. Nr. 1080+3406 v. 18.9.1954]







Geogr. Lage: Ungf. 53°47´N 8°01´O, auf der Buhne B
Angaben: Der Kessel des Feuerträgers hat weißen Anstrich mit schwarzem Band erhalten.
1970
Feuer auf der Buhne B gelöscht

Buhne B-Feuer gelöscht
[WSA Whv. 10.XII.1970 (NfS. Nr. 4948 v. 19.12.1970)]

Geogr. Lage: Ungf. 53°46,7´N 8°01,3´O
Angaben: Das Feuer ist zu löschen

< < zurück