Deutsche Küste > Weser





Leuchtfeuer Nordenham

Geogr. Lage: 53°28´N, 08°29´E    Standort: S-lich von Nordenham     In Betrieb seit: < 1898



1898

Veränderungen der Leitfeuer
[NfS. No. 2059 v. 6.8.1898]

   Die beiden festen Feuer des Fischereihafens zu Nordenham sind seit Beginn dieses Jahres durch zwei Leitfeuer (ein weißes oberes und ein rothes unteres Feuer) ersetzt worden, welche die Mittellinie der Einfahrt des Fischereihafens bezeichnen.

   Das rothe feste Feuer befindet sich auf einem Pfahl des Bollwerks 3,5 m über Hochwasser und ist 2 Sm weit sichtbar.
   Ungef. geogr. Lage: 53°29,52´N-Br. 8°29,67´O-Lg.

Das weiße feste Feuer befindet sich auf einem hölzernen Gerüst auf dem Deich, 33 m W1/8S (269°) von dem vorstehendem Feuer, 5,5 m über Hochwasser, 3,5 m über dem Erdboden und ist 2 Sm weit sichtbar.
   Ungef. geogr. Lage: 53°29,51´N-Br. 8°29,64´O-Lg.

   Die Anbringung dieser Leitfeuer (Laternen) gewährt einen besseren Anhalt beim Ein- und Auslaufen als das frühere rothe und grüne Feuer an der Süd- und Nordseite der Hafeneinfahrt, da durch letztere nur die Einfahrt selbst gekennzeichnet wurde.
1909

Unterfeuer wird geändert
[NfS-No. 2514 v. 6.11.1909]

   In der 2. Hälfte des Novembers 1909 sollen die Kennungen der bisher noch provisorischen Unterfeuer von Einswarden und Nordenham geändert werden, damit sie sich besser von den elektrischen Lichtern am Ufer abheben und mit diesen nicht verwechselt werden können. Es wird Einswarden in ein weißes Blitzfeuer mit Gruppen von 3 Blitzen, Nordenham in ein weißes Blitzfeuer mit Gruppen von 2 Blitzen geändert werden.

Unterfeuer geändert
[NfS-No. 3001 v. 24.12.1909.1909]

   Die angekündigte Änderung der Einswarden und Nordenham Unterfeuer ist ausgeführt worden. ...
Beide Feuer sind ungf. 11 Sm weit sichtbar und haben Spiegelapparate, deren Lichtstärke in der Spiegelachse 10 600 Hefnerkerzen beträgt.
   Lage: 53°28´59´´N-Br. 8°29´23´´O-Lg.
1914

   Midgard Pier (Nr. 1560), auf dem N-Ende der Dalbenreihe

Position: 53°29´33´´N, 8°29´58´´O
Kennung: 2 F. (El.)
Höhe über Wasser: 4,4 m
Höhe über dem Fußstege: 1,4 m
Angaben: Ungestrichene, hölzerne Pfähle.

Richtfeuer, 1,5 m voneinander entfernt; in Liniein rw. 305°. Sichtbar stromabwärts bis querab.
Unterstehen der Reederei Midgard in Nordenham.


   Oberfeuer Nordenham (N.) (Nr. 1563), etwa 150 m hinter dem Deiche, im Orte.

Position: 53°29´18´´N, 8°29´24´´O
Kennung: F. (Petrol.)
Höhe über Wasser: 30,3 m
Höhe über Erdboden: 31 m
Angaben: Eiserner Aufzugsmast mit einem roten, auf der Seite stehenden Quadrat aus Lattenwerk als Toppzeichen, dessen Front weseraufwärts gerichtet ist.
der Mast erscheint vom Fahrwasser aus rot, im übrigen weiß.


   Unterfeuer Nordenham (S.) (Nr. 1566), an der S-Seite des Personenanlegers, 587 m rw. 176° vom Oberfeuer.

Position: 53°28´59´´N, 8°29´26´´O
Kennung: Blz. Grp. (Azetylen)
Höhe über Wasser: 14 m
Höhe über Erdboden: 12 m
Angaben: Hölzerner Aufzugsmast mit Galerie.

Unbewachte, gleichgängige Richtfeuer, führen in Linie 356°, weseraufwärts von der Einswarder-Richtlinie bis zum Beckumersiel-Quermarken-Feuer.
Unterstehen dem Bremer Staat (Tonnen- und Bakenamt)


   Nordenham (Nr. 1570), oberhalb von Nordenham bei km 57

Position: 53°28´42´´N, 8°29´12´´O
Kennung: F. w. & r. (Petr.)
Höhe über Wasser: 14,9 m
Höhe über Erdboden: 11,7 m
Angaben: Ungestrichener, hölzerner Aufzugsmast.

Unbewachtes Quermarkenfeuer
Unterstehen dem Bremer Staat (Tonnen- und Bakenamt)

1937

Feuer S-lich von Nordenham wird gelöscht.
[NfS. Nr. 393+612 v. 6.2.1937]

Zeit der Ausführung: Am 1. März 1937
Geogr. Lage: Ungf. 53°28,7´N 8°29,1´O, bei km 57.
Angaben: Das F. w. & r. (Quermarkenfeuer) wird endgültig gelöscht und der schwarz-weiß gestreifte Aufzugsmast beseitigt werden.
1939

Unterfeuer Nordenham bekommt Tagmarke
[NfS. Nr. 480 v. 28.1.1939]

Geogr. Lage: Ungf. 53°29´N 8°29´O.
Angaben: Das Unterfeuer erhält im Monat März als Tagmarke ein auf der Spitze stehendes weißes Viereck.

Tagmarke geändert
[NfS. Nr. 1888 v. 13.5.1939]

Geogr. Lage: Ungf. 53°29´N 8°29´O.
Angaben: Das Unterfeuer hat als Tagmarke ein auf der Spitze stehendes weißes Viereck unter der Laterne erhalten.
1943

Unterfeuer Nordenham wird versetzt
[NfS. Nr. 1381 v. 18.6.1943]

Zeit der Ausführung:Ende Juni 1943
Geogr. Lage: Ungf. 53°29,0´N 8°29,2´O.
Angaben: Der Feuerträger wird etwa 3 m in westlicher Richtung versetzt und damit die Richtfeuerlinie um 0,31° verschwenkt werden.
Die Vorarbeiten werden so getroffen, daß das Feuer voraussichtlich nur während einer Nacht gelöscht wird. Die Richtfeuerlinie wird künftig die Großer Pater-Richtfeuerlinie östlich der Beckumersiel-Leuchtbake schneiden.

Unterfeuer Nordenham versetzt
[NfS. Nr. 1593 v. 15.7.1943]

Neue geogr. Lage: 53°28´58,5´´N 8°29´13,9´´O
Angaben: Der Feuerträger ist um etwa 3 m in Richtung rw. 266° versetzt worden.
Feuerträger: Die Galerie ist entfernt, sonst unverändert.
Die Richtfeuersind jetzt in rw. 356,3° in Linie. Von dem Schnittpunkt der Richtfeuerlinien Nordenham und Großer Pater peilt das Beckumersiel-Leuchtfeuer rw. 267°.
1944

Midgard Pier-Feuer Einswarden+Nordenham gelöscht.
[NfS. Nr. 2478 v. 30.11.1944]

Geogr. Lage:

a) Ungf. 53°31´N 8°31´O, auf der Anlegebrücke der Weserflug-GmbH.
b) Ungf. 53°29,6´N 8°29,8´O, auf dem Nordende der Dalbenreihe des Midgard-Piers.

Angaben: Die Feuer sind zu streichen.
1946

Kennung vom Oberfeuer geändert
[NfS. Nr. 1726 v. 23.11.1946]

Geogr. Lage: Ungf. 53°29,3´N 8°29,2´O
Karteneintragung: Ubr. Grp.(3)
Kennungsänderung: Das F. in ein weißes, unterbrochenes Feuer mit einer Gruppe von 3 Unterbrechungen.
Angaben: Das Nordenham-Oberfeuer ist mit dem Unterfeuer gleichgängig geschaltet worden.

1950

   Unterfeuer Nordenham (Nr. 1561), an der S-Seite des Anlegers, 3,2 Kblg vom Oberfeuer

Position: 53°29´N, 08°29´E
Kennung: Ubr. Grp.(3)
Höhe über Wasser: 14 m
Höhe über Erdboden: 12 m
Angaben: Weißer hölzerner Aufzugsmast, unter der Laterne ein auf der Spitze stehendes weißes Viereck.


   Oberfeuer Nordenham (B1286.1), etwa 150 m hinter dem Deiche, im Orte.

Position: 53°29´N, 08°29´E
Kennung: Ubr. Grp.(3)
Höhe über Wasser: 30,3 m
Höhe über Erdboden: 31 m
Angaben: Roter, eiserner Aufzugsmast mit einem roten Vierecktoppzeichen.

Unbewachte, gleichgängige Richtfeuer, führen in Linie 356,4° von der oberen Flagbalgersiel-Richtlinie in die Richtlinie Großer Pater.

1974

Kennung geändert
[NfS. 2957+3433 v. 28.9.1974]







Nordenham-Richtfeuer

Geogr. Lage:
a) Ungf. 53°28,9´N 8°29,2´O, Unterfeuer
b) Ungf. 53°29,2´N 8°29,2´O, Oberfeuer

Karteneintragung: Jeweils Glt.
Angaben: Die Feuer sind gleichgängig.
1976

Landmarke
[NfS. Nr. 3185 v. 28.8.1976]

Geogr. Lage: 53°30´13´´N 8°30´25´´O
Karteneintragung: ehem. U-F.
Beschreibung: weiße, pyramidenförmige Gitterbake.

Richtfeuer angezündet
[NfS. 3924 v. 6.11.1976]

a) Unterfeuer

Geogr. Lage: 53°28´56´´N 8°29´21´´O.
Karteneintragung: F. ztws.
Tragweite: 8 sm
Feuerträger: 10,5 m hohe, graue Bake mit weißem, schwarz umrandetem Kegeltoppzeichen, Spitze oben


b) Oberfeuer

Geogr. Lage: 53°28´48´´N 8°29´11´´O.
Karteneintragung: F. ztws.
Tragweite: 8 sm
Feuerträger: 12,5 m hohe, graue Bake mit weißem, schwarz umrandetem Kegeltoppzeichen, Spitze unten

Angaben: Die Feuer sind in 216,6° in Linie und werden nur beim Anlegen von Schiffen nachts und bei unsichtigem Wetter angezündet.
1985

Nordenham-Unterfeuer im Bau
[NfS. Nr. 5016 v. 6.12.1985]

Geogr. Lage: 53°27´54,6´´N 8°29´21,4´´E
Angaben: An diesem Ort befindet sich das neue Nordenham-Unterfeuer in Bau.
Die Bauarbeiten dauern bis voraussichtlich Ende 1985.
1986

Nordenham-Unterfeuer errichtet
[NfS. Nr. 747 v. 14.2.1986]

Geogr. Lage: 53°27´54,6´´N 8°29´21,4´´E
Karteneintragung: Positionskreis und daran Lcht-Tm. in Bau.
Angaben: An diesem Ort steht der Feuerträger des neuen Nordenham-Unterfeuers.
Der Feuerträger ist bis zur Inbetriebnahme mit Blz. g. 4s befeuert.

Befeuerung geändert
[NfS. Nr. 3760 v. 5.9.1986 + Nr. 3953]

1. Es sind zu streichen:

a) Nordenham-Unterfeuer auf ungf. 53°28,9´N 8°29,3´E
b) Nordenham-Oberfeuer auf ungf. 53°29,3´N 8°29,2´E
c) die Richtfeuerlinie 356°


2. Es sind einzutragen:

a) Nordenham-Unterfeuer
Geogr. Lage: Ungf. 53°27,9´N 8°29,4´E, am Ort des Leuchtturms in Bau
Karteneintragung: Glt. 4s 16sm.

b) Nordenham-Oberfeuer
Geogr. Lage: 53°28´54,2´´N 8°29´14,1´´E
Karteneintragung: Glt. 4s 19sm.

Angaben: Die Feuer sind in 355,9° in Linie und gleichgängig.
1993

Midgard-Richtfeuer außer Betrieb
[WSA Bhv. 17, 19/93; NfS. 19 v. 14.5.1993]

Streiche:

Midgard-Unterfeuer F. g. ztws. auf 53°28,9´N 8°29,3´E
Midgard-Oberfeuer F. g. ztws. auf 53°28,8´N 8°29,2´E

und Richtfeuerlinie "216,6°"
2003






Oberfeuer Nordenham

Position: 1 sm vom Unterfeuer entfernt
Kennung: Iso. 4s
Höhe über Wasser: 41 m
Höhe über Erdboden: 39 m
Tragweite: 18 M
Angaben: Rotes Rohr mit zwei weißen Bändern und



















Unterfeuer Nordenham

Position: 53°28´N, 08°29´E
Kennung: Iso. 4s
Höhe über Wasser: 13 m
Höhe über Erdboden: 17 m
Tragweite: 13 M
Angaben: Rotes Rohr mit weißem Band, zwei Galerien und Spitze.

Richtfeuer-Linie 355,9°


2013
|
2014

Nordenham-Richtfeuer gestört
[BfS. 38/13 WSA Bremerhaven, 23.04.2013]; © elwis

Geogr. Lage: Weser, Nordenham
Zeit der Ausführung: sofort
Gültig von: 23.04.2013
Gültig bis: 03.06.2014
Angaben: Die Richtfeuerlinie Nordenham ist bis auf Weiteres erloschen.

< < zurück