Rohrleger "Fortuna" in Rostock



   Der russische Rohrleger "Fortuna" wurde 2010 in China gebaut und sollte, zusammen mit dem Verlegeschiff "Akademik Chersky", für die Verlegung der Erdgas-Pipeline Nordstream 2 in der Ostsee eingesetzt werden. Doch die politischen Auseinandersetzungen zwischen der USA, Russland und der EU schafften einen Baustopp bei km 2300, noch 160 km fehlen auf der Strecke von Wiborg (RU) bis Lubmin (DE) !

   ⇒   Nord-Stream 2



2020
"Fortuna" von Sassnitz-Mukran am 09.07.2020 in Rostock angelandet









         Erläuterungen zum

   ⇒   "Nord-Stream 2-Projekt"

Ausschnitt aus Marine Traffic


"Fortuna" verlässt am 29.09.2020 Rostock Port, Ziel: Wismar


Ausschnitt aus Marine Traffic


  Nun liegt das Schiff seit 30.09.2020 mit 0 Knoten in Wismar; wie es weitergeht ist noch unklar.
Es tut sich wieder was!

Fahrwasser Wismar, LP23, besondere Vorsicht
[BfS. 24/20 WSA Ostsee, 12.11.2020]

Geogr. Lage: ~53°54,48′N 011°26,64′E
Zeit der Ausführung: Am 14.11.2020, ohne weitere Nachricht
Gültig von: 12.11.2020
Gültig bis:  14.11.2020
Angaben:

Am 14. November 2020, in der Zeit zwischen 08:00 Uhr und 18:00 Uhr, werden am Liegeplatz 23 Arbeiten an der Barge* "Fortuna" stattfinden.

(* Barge= unselbständiges Fahrzeug, Lastkahn)

VTG Adlergrund, 2 Unterwasserrohrleitungen in Bau
[BfS. 046/20 WSA Ostsee, 27.11.2020]

Zeit der Ausführung: ab vorauss. 05.12.2020 bis ca. 31.12.2020
Gültig von: 27.11.2020
Gültig bis: 15.01.2021
Angaben:

Ab Samstag, 5. Dezember bis voraussichtlich 31.12 findet im Adlergrund genannten Teil der ausschließlichen Wirtschaftszone Deutschland eine Unterwasserrohrverlegung von zwei parallel verlaufenden Unterwasserrohrleitungen statt.
Während der Arbeiten ist zu dem rohrverlegenden, mit mehreren Ankern in Position gehaltenen Fahrzeugs ein Sicherheitsabstand von mindestens 1,25 Seemeilen einzuhalten.
Ankern und Fischen ist nicht gestattet, es sei zeitweilig mit ausgelegten Meß- und Markierungsbojen zu rechnen.


Arbeiten an Nordstream 2 haben am 11.12.2020 wieder begonnen !

   ⇒    Bau wird fortgesetzt
Fortuna seit 26.12.2020 wieder vor Poel; Nordstream 2 abgebrochen ?

      ⇒    NDR vom 29.12.2020

2021
      ⇒    Stiftung für Nord Stream 2 (NDR vom 06.01.2021)
      ⇒    Fortuna verläßt den Wismarer Hafen ("OZ" vom 06.01.2021)

Fortuna für Fortsetzung der Verlegung vor Ort (Stand: 25.01.2021)


"Akademik Cherskiy" in Wismar

Fahrwasser Wismar, LP23, besondere Vorsicht
[BfS. 45/21 WSA Ostsee, 03.02.2021]

Geogr. Lage: ~53°54,48′N 011°26,64′E
Zeit der Ausführung: Ab sofort bis zum 28.02.2021, ohne weitere Nachricht
Gültig von: 03.02.2021
Gültig bis:  28.02.2021
Angaben:

Bis zum 28.02.2021 werden am Liegeplatz 23 Arbeiten am MS "Akademik Cherskiy" stattfinden.
Der Bereich ist mit besonderer Vorsicht zu passieren, Sog- und Wellenschlag sind zu vermeiden.

      ⇒   Akademik Tschersky in Wismar (Quelle: "Wismar TV" vom 16.02.2021)



Am 04.03.2021 verlässt die "Akademik Tschersky" Wismar und liegt seit Wochen vor dem russischen Festland auf Position
55.39823°N 20.28906°E.


Bauarbeiten in den Gewässern der deutschen Wirtschaftszone abgeschlossen

Am Samstag, dem 6. Februar begann die "Fortuna" in den dänischen Gewässern mit den Verlegearbeiten.
In den dänischen Gewässern soll der Bau der zwei Stränge von Nordstream 2 bis Ende April 2021 vollzogen sein. Durchgeführt wird die Verlegung durch die "Fortuna" mit Unterstützung der "Baltiskyi Issledovatel" und der "Murman".(Russisches Fernsehen)


Russische Offshore-Versorgungsschiffe am Kai der Neptun-Werft Rostock









Das russische Offshore-Versorgungsschiff "Umka" hat am 03.03. um 10:23 an der Neptun-Werft angelegt und bereits um 21:33 Uhr Rostock in Richtung "Fortuna" verlassen.









Am 12.03.2021 legt die "Baltiyskiy Issledovatel" am Kai an und verlässt Rostock bereits um 17:35 Uhr wieder in Richtung "Fortuna"



Rostock verpachtet Hafenfläche an Nordstream-2-Zulieferer

      ⇒    Beitrag vom "NDR MV" v. 11.03.2021.



   Die Bauarbeiten im Maritimen Gewerbegebiet (MAGEB) haben schon begonnen.
Fast täglich landen weitere russische Nordstream-2-Versorgungsschiffe an der Neptun-Werft an:

15.03.2021: "Ivan Sidorenko"
16.03.2021: "Artemis Offshore"
18.03.2021: "Umka"
20.03.2021: "Murman"
22.03.2021: "Errie"
30.03.2021: "Artemis Offshore"
04.04.2021: "Kattun"
06.04.2021: "Baltic Issledovatel" und "Umka"
sowie laufend weitere Versorgungsschiffe

und verlassen wieder Rostock. Was be- oder entladen wird, ist bisher nicht veröffentlicht.

"Artemis Offshore"


Nach den USA nun auch Sanktionen aus Polen


      ⇒    Sanktionen auch an die Firma Krebs

Schiffe der Krebs-Gruppe im Fischereihafen Rostock, 2019



Am Abend des 31. März traf der Rohrverlegungsschiff Akademik Tschersky nach Vorbetriebstests vor der Küste von Kaliningrad an der Baustelle der Nord Stream 2-Gaspipeline ein.

      ⇒    Nord-Stream-2 kann weitergebaut werden ("OZ" v. 01.04.2021)

      ⇒    "NABU" widerspricht Genehmigung

Unterwasserrohrleitung im Bau
[BfS.167/21; WSA Ostsee, 17.05.2021]



Verlegung des ersten Stranges der Pipeline am 04.06.2021 abgeschlossen


VTG Adlergrund
[BfS.205/21; WSA Ostsee, 16.06.2021]

Frühere BfS.: 167/2021 des WSA Ostsee
Frühere NfS.: 21/21
Zeit der Ausführung: Ab sofort, ohne weitere Nachricht
Gültig von: 16.06.2021
Gültig bis:  30.06.2021
Angaben:

Die BfS 167/2021 des WSA Ostsee über die Rohrverlegung durch das Fahrzeug "Fortuna" (Rufzeichen: UBDP8) im Bereich des Verkehrstrennungsgebietes (VTG) "Adlergrund" zwischen
~ 54°37,074′N 014°29,142′E und ~ 54°34,031′N 014°17,374′E
ist hiermit aufgehoben.

Quelle:"Marine traffic" v. 16.06.2021



< < zurück