Dänische Küste > Ostsee > Flensburger Förde

Grenz-Baken Sandacker / Sandager (7a + 7b)

Noch vorhanden

Richtpunkt-Position: Nr. 7 a: 54°53´12,2´´N 9°34´31,2´´O
Nr. 7 b: 54°53´11,9´´N, 9°34´28,4´´O
Grenzlinie: G — H
Brechpunkt G:
Brechpunkt H:
54°53´19,2´´N 9°35´44,0´´O
54°53´16,2´´N 9°35´17,0´´O
Standort: Steilküste von Sandager
Errichtet: 1921


1921

Deutsch-dänische Grenzbezeichnung
A. Ostsee (Flensburger Förde)
[NfS. Nr. 1335 v. 16.04.21]

   Die neue deutsch-dänische Grenze ist wie folgt festgesetzt und bezeichnet:




Lfd.Nr. 7


Richtmarke, Untere Marke:
Weiße Sandacker-Unterbake
auf 54°53´12,2´´N, 9°34´31,2´´O

Richtmarke, Obere Marke:
Weiße Sandacker-Oberbake
auf 54°53´11,9´´N, 9°34´28,4´´O


Die Oberbaken haben Dreieckstoppzeichen , die Unterbaken Dreieckstoppzeichen .

"Karte der Seegrenze (Ostsee)", festgesetzt durch die Grenzregelungskommission Juli 1920 bis August 1921


< < zurück