Deutsche Küste > Ostsee > Schlei-Mündung






Richtfeuer Schleimünde W

Geogr. Lage: 54°40´N, 10°02´O     Standort: Schiffs-Anlegestelle     Angezündet: 1913



1913
Richtfeuer Schleimünde W angezündet

Anzündung der Richtfeuer
[NfS. Nr. 2135 v. 23.8.+ 3321 v. 13.12.1913]

   Zur Erleichterung des Befahrens der Schlei auf der Strecke von Schleimünde bis Kappeln sind die folgenden vier Paar Richtfeuer probeweise in Betrieb genommen worden. Sämtliche Feuer sind unbewachte, orangefarbene Festfeuer. Als Lichtquelle dient bei allen Feuern ein durch Parabolspiegel oder Prismen verstärktes Petroleumlicht:

1a. Unterfeuer Schleimünde W, neben der Dampferbrücke

Geogr. Lage: 54°40´28´´N 10°2´11,5´´O
Feuerhöhe über M-Wss.: 6,0 m
Leuchtbake: 5,7 m hoher, weißer Holzpfahl


1.b Oberfeuer Schleimünde O, auf der Steinmole 100 m rw. 109,5° vom Unterfeuer

Geogr. Lage: 54°40´27´´N 10°2´16,5´´O
Feuerhöhe über M-Wss.: 8,3 m
Leuchtbake: 6,5 m hoher, weißer, eiserner Gittermast
...

Das Schleimünde W-Feuer ist 3,5 Sm weit sichtbar. Es ist achteraus in Linie zu halten.
Auf ständiges Brennen ist vorläufig nicht zu rechnen.
1914

Endgültiger Betrieb
[NfS. Nr. 903 v. 4.4.1914]

   Der Probebetrieb der laut NfS. 13-3321 angezündeten vier paar Richtfeuer in der Schlei bei Schleimünde, Rabelsund, Grimnis und Kappeln ist beendet; die Feuer sind endgültig in Betrieb genommen. Die Angaben im Leuchtfeuerverzeichnis 1914 treffen zu.
   Lage des Feuers Schleimünde W: 54°40´28´´N 10°2´11,5´´O.
1921
|






Auf der Ansichtskarte erkennt man einen Gittermast als Oberfeuer.
1921 wurde der Leuchtturm kariert angestrichen.
1946

Feuer wieder angezündet
[NfS. Nr. 109 v. 16. Februar 1946]

Die Richtfeuer brennen mit der friedensmäßigen Kennung, wie im Lfv. angegeben.
1968

Schleimünde-Richtfeuer geändert
[NfS. Nr. 4719 v. 16. November 1968]

a) Unterfeuer

Geogr. Lage: Ungf. 54°40,4´N, 10°02,2´O.
Karteneintragung: Ubr. 4 sm

b) Oberfeuer

Geogr. Lage: 90 m 107,5° vom Unterfeuer.
Karteneintragung: Ubr. 4 sm

Angaben: Die Feuer sind gleichgängig
1985

Tragweite geändert
[NfS. Nr. 1719 v. 19.4.1985]

Geogr. Lage:

Ungf. 54°40,4´N, 10°02,2´E, Unterfeuer
ungf. 54°40,4´N, 10°02,1´E, Oberfeuer

Tragweite: Jeweils 9 sm.
1996
2003

Feuer geändert
[NfS. 39 v. 26.9.2003]

Unterfeuer (01740) (T) gelöscht
Oberfeuer (01741) (T) Oc. WRG. 4s

2004

Feuer geändert
[NfS. 19 v. 7.5.2004]

Unterfeuer (01740) wieder in Betrieb
Oberfeuer (01741)

2010



Unterfeuer Schleimünde

Geogr. Lage: 54°40,4´N, 010°02´E.
Kennung: Oc. 4 s
Höhe über Wasser: 6 m
Höhe über Brücke: 5 m
Tragweite: 9 M
Angaben: Weißer Pfahl neben der Dampferbrücke


Unterfeuer Schleimünde

Geogr. Lage: 54°40,4´N, 010°02´E.
Kennung: Oc. 4 s
Höhe über Wasser: 8 m
Höhe über Mole: 6 m
Tragweite: 9 M
Angaben: Weißer Pfahl neben der Dampferbrücke

Gleichgängige Richtfeuerlinie 107,5°

2018

Richtfeuer Schleimünde außer Betrieb
[BfS. (T)42/18, WSA Lübeck, 21.03.2018] © ELWIS

Geogr. Lage: ~ 54°40,36´N, 010°01,97´E
Zeit der Ausführung: ab sofort, bis auf weiteres
Gültig von: 21.03.2018
Gültig bis: auf Widerruf
Angaben:

Das Richtfeuer Schleimünde (Lfv. lfd. Nr. 201740 und 201741) ist bis auf weiteres außer Betrieb.



Richtfeuer Schleimünde wieder in Betrieb
[BfS. 190/18, WSA Lübeck, 08.10.2018] © ELWIS

Frühere BfS: (T)42/18
Geogr. Lage: ~ 54°40,36´N, 010°01,97´E
Zeit der Ausführung: ab sofort, ohne weitere Nachricht
Gültig von: 08.10.2018
Gültig bis: auf Widerruf
Angaben:

Das Richtfeuer Schleimünde (Lfv. lfd. Nr. 201740 und 201741) ist wieder in Betrieb.
Die BfS. (T)42/18 wird aufgehoben.


< < zurück