Deutsche Küste > Nordfriesland > Hever





Baken an der Hafeneinfahrt Tönning

Geogr. Lage: 54°19,0´N-Br. 8°57,0´O-Lg.    Standort: Tönninger Hafen    Errichtet: 1861     Niedergelegt: 1966



1861
Baken errichtet
1869

Bekanntmachung für Seefahrer
["Amtsblatt der Königl. Regierung zu Schleswig" v. 12.12.1869]

1872
Tönning, in der Richtung des Fahrwassers; 2 feste Feuer.

Geogr. Lage: 54°19,0´N-Br. 8°57,0´O-Lg.
Sichtweite: 4 Seem.
Errichtet bezw. geändert: 1861

1902

Beschreibung
[Nordsee-Handbuch, 1902 ]

Tönning-Leitfeuer
   Auf dem Deich westlich der Hafeneinfahrt bezw. südwestlich von diesem brennen zwei weiße, feste Feuer an hölzernen Gerüsten, die von ungefähr 3 Sm unterhalb Tönning an in Linie gehalten, als Leitfeuer zur Ansteuerung der Rhede dienen.
1905

Nacht-Sturmwarnungsignal
[NfS. 1827 v. 22.8.1905]

  &nbspDie Sturmwarnungstelle in Tönning ist mit einer roten Laterne als Nacht-Sturmwarnungsignal ausgerüstet worden, die während der Dunkelheit an Stelle aller übrigen Sturmwarnungsignale an dem betreffenden Mast gezeigt wird.
1914

Oberfeuer Tönning (Nr. 715), auf dem Deich, W-lich von der Hafeneinfahrt.

Geogr. Lage: 54°19´2´´N 8°57´8´´O.
Kennung: F., (Petroleum)
Höhe des Feuers über Hochwasser: 12,7 m
Höhe der Bake über Hochwasser : 7 m
Sichtweite: 5 Sm
Angaben: Weißes, hölzernes Gerüst


Unterfeuer Tönning (Nr. 718), 138 m rw. SW-lich vom Oberfeuer.

Geogr. Lage: 54°19´0´´N 8°57´6´´O.
Kennung: F., (Petroleum)
Höhe des Feuers über Hochwasser: 9,7 m
Höhe der Bake über Hochwasser : 5,6 m
Sichtweite: 5 Sm
Angaben: Weißes, hölzernes Gerüst

Bemerkungen: Unbewachte Richtfeuer; führen — mit Ausnahme einer etwa ¾Sm langen Strecke —, in Linie, von ungef. 3,5 Sm unterhalb Tönning bis auf die Reede.
Nicht angezündet, wenn das Fahrwasser zugefroren ist.
Zu Karolinen Koog brennt ein Laternenfeuer hauptsächlich für den Fährdampfer. Ferner brennen dort auf dem Hafenbahnhof 4 Laternen für den Betriebsbeamten und das Publikum. Eine von Ihnen auf 54°18´54´´N 8°57´48´´O brennt manchmal die ganze Nacht hindurch. Die übrigen Laternen brennen von 9h bis 10h abends.

1924

Sommer- und Winterseezeichen
[NfS. Nr. 559 v. 16.2.1924 ]

1. Die Eider- Richtfeuer bei Vollerwiek auf ungf. 54°17´N, 8°47´O und Tönning auf ungf. 54°19´N. 8°57´O brennen wieder.
1966
Richtfeuer Tönning beseitigt

Richtfeuer werden gelöscht
[NfS. Nr. 2131 v. 4.1.1966]

Zeit der Ausführung: Demnächst;
Geogr. Lage: Ungf. 54°19,0´N 8°57,1´O
Angaben: Wegen Fahrwasserveränderungen werden das Richtfeuer gelöscht und die Tonnen 35, 36 und Z verlegt.






Hafeneinfahrt Tönning

Geogr. Lage: ~ 54°19´N 8°57´E    Standort: Tönninger Hafen    In Betrieb seit: < 1998



2018

Tönning, Einfahrt SW-Seite (307600 / B1642)

Geogr. Lage: 54°18,89´N 008°57,02´E
Kennung: F.R
Feuerhöhe über Wasser: 5 m
Tragweite: 4 M
Angaben: roter Pfahl


Tönning, Einfahrt NO-Seite (307610 / B1644)

Geogr. Lage: 54°18,91´N 008°57,04´E
Kennung: F.G
Feuerhöhe über Wasser: 5 m
Tragweite: 4 M
Angaben: grüne Pfahl

Bemerkungen: Gelöscht, wenn Hafen wegen Eis gesperrt.


< < zurück