Deutsche Küste > Insel Wangerooge





Wangerooge um 1850 ("Wangerooge, Zeugnisse aus alter Zeit", H.-J. Jürgens)

Nord-West-Baken auf Wangerooge

    Standort: Im Westen der Insel     Errichtet: 1853     Zerstört: 1855



1853

NW-Baken errichtet
[Grossherzoglich Oldenburgische Regierung, v. 26.8.1853]

   Zur Nachricht für Seefahrer wird hiedurch bekannt gemacht, dass zu leichterer Auffindung der die westliche Einfahrt der Weser bezeichnenden ersten Weser-Schlüssel-Tonne auf dem Nord-West-Ende der Nordseeinsel Wangerooge zwei Baaken errichtet sind.
   Diese Baaken stehen auf zwei der höchsten Dünen der Insel, in einer Entfernung von 750 Fuss voneinander und in der Richtung von NO. 1/8 O. und SW. 1/8 W., beide in gerader Linie mit der ersten Weser-Schlüssel-Tonne.






Die südwestliche Baake, mit einem 14 Fuss quadratischem Kopfe, ist 54 Fuss hoch,

Die nordöstliche Baake ist 50 Fuss hoch, mit einem runden Kopfe von 14 Fuss Durchmesser.


   Schiffe, welche von Westen kommen und die erste Weser-Schlüssel-Tonne auffinden wollen, müssen, wenn sie sich der Insel Wangerooge in gehöriger Entfernung genähert haben, bei östlichem Cours ihren Lauf so lange fortsetzen, bis man beide Baken in gerader Linie und in SW. 1/8 W. pr. Compass hat, so dass die südwestliche durch die nordöstliche Baake gedeckt ist, und werden sie zugleich mit der Tiefe von 8½ Faden bei niedrigem Wasser die erste Weser-Schlüssel-Tonne daselbst antreffen, oder, wenn solche vertrieben, nach vorstehender Angabe sich auf den Marken der benannten Tonne befinden.

       Oldenburg, 1853 August 26

      Grossherzoglich Oldenburgische Regierung des Herzogthums Oldenburg
            Mutzenbecher

Wangerooge 1853 ("Wangerooge, Zeugnisse aus alter Zeit", H.-J. Jürgens)

1855


Baaken zerstört
[L. v. Lowtzow, "Die Nordsee", 1857]

   Früher waren auf der NW-Seite der Insel Wangeroog zur leichteren Auffindung der die westliche Einfahrt der Wesermündung bezeichnenden Weser-Schlüssel-Tonne auch noch zwei Signal-Baaken errichtet. Dieselben existieren jedoch jetzt nicht mehr, indem die Großh. Oldenburg. Regierung unter´m 6. Januar 1855 veröffentlichte:





   "daß, weil die stattgehabten Stürme und Sturmfluthen die eine dieser Baaken zerstört und weggespült, auch die andere, zur Vorbeugung der durch das Fehlen dieser Baake leicht entstehenden Irrungen, abgebrochen worden."


Nach zwei Jahren sind die NW-Baken Geschichte

< < zurück