Deutsche Küste > Nordsee > Helgoland





Feuerschiff-Station: "HELGOLAND"

Erst-Position: 54°14´42´´N, 8°3´39´´O    Station eingerichtet: 1914    Station aufgehoben: 1920



1914
Station eingerichtet

Feuerschiff ausgelegt
[NfS. Nr. 752 v. 21.3.1914 + Nr. 1266]


   Voraussichtlich Anfang April 1914 wird das Feuerschiff Helgoland versuchsweise etwa 7,2 Sm rw. 58,5° mw. ONO¼O) vom Leuchtturm Helgoland an Stelle der Tonne Steingrund N ausgelegt werden.
Es ist ein dreimastiges, rotes Feuerschiff mit der Aufschrift Helgoland an beiden Seiten. Als Tagmarke dienen zwei schwarze Bälle senkrecht übereinander im Großtopp. Die Oberkante des oberen Toppkorbes liegt 19,3 m über Wasser.
Das Fahrzeug wird 12,8 und 8,5 m über Wasser zwei 9 Sm weit sichtbare, weiße Festfeuer senkrecht übereinander am Großtopp zeigen. Die Lichtquelle ist Petroleum. Außerdem führt es eine Ankerlaterne.
Bei Nebel oder unsichtigem Wetter werden mit einem Preßluft-Nebelhorn Gruppen von Tönen abgegeben.
Lage: 54°14´42´´N, 8°3´39´´O
1920

Warnsignale
[NfS. Nr. 209 v. 17. Januar 1920]; vgl. NfS. 19-3513

   Das am Orte des Feuerschiffes Minsener Sand ausgelegte Feuerschiff Helgoland mit der Aufschrift Minsener Sand gibt als Warnsignal für Schiffe mit gefährlichem Kurs Gruppen von zwei Knallsignalen mit kurzen Pausen.
Lage:53°49´34´´N, 8°5´3´´O. .
Station aufgehoben

Feuerschiff eingezogen
[NfS.Nr. 489 v. 21. Februar 1920]

   Das Feuerschiff Helgoland N-lich vom Steingrund von Helgoland wird nicht wieder ausgelegt werden.
Ungef. Lage: 54°15´N, 8°4´O.

< < zurück