Deutsche Küste > Ostsee > Hiddensee






Richtfeuer Neuendorf

Geogr. Lage: 54°32´N, 13°06´O    Standort: Hafen von Neuendorf     Angezündet: 1931




1931

Richtfeuer beabsichtigt
[NfS. Nr. 1535 v. 02.05.1931]

Zeit der Anzündung: Mitte Mai 1931; ohne weitere Nachricht
Geogr. Lage:

Unterfeuer: Ungf. 54°31,6´N, 13°5,7´O, etwa 40 m vom Bollwerk.
Oberfeuer: etwa 140 m nordnordwestlich vom Unterfeuer

Karteneintragung: 2 F. r. (ztws.)
Kennung: Je ein rotes, elektrisches Festfeuer.
Feuerhöhe über Wasser: Unterfeuer: 7 m, Oberfeuer: 10,5 m
Feuerträger: Je ein brauner, hölzerner Mast mit weißem Dreiecktoppzeichen,
beim Unterfeuer Spitze oben, beim Oberfeuer Spitze unten.
Sektoren: Sichtbar nach dem Binnenfahrwasser
Bemerkungen: Führen in Linie durch die Zufahrtsrinne, die vom nördlichen Stralsunder Hauptfahrwasser nach der Ablage der Gemeinde am Binnenstrand führt.
Werden von der Gemeinde Neuendorf unterhalten und nur im Bedarf angezündet.
Lfv. 1931 I 680a, 680b; Shb. Ostsee S 1931 S. 212
1959

Neuendorf-Richtfeuer
[Handbuch Ostsee v. 1959]

hölzerne Masten mit Dreiecktoppzeichen über dem Hafenschuppen, führen in Linie zum Bollwerk der Gemeinde am Binnenstrand.

1979

Richtfeuer gelöscht
[Nfs. Nr. 3400 v. 15.9.1979

Geogr. Lage: Ungf. 54°31,5´N 13°05,5´E
Angaben: Die Feuer sind zu streichen.
1986
Neue Richtfeuer Neuendorf

Neuendorf-Richtfeuer angezündet
[Nfs. Nr. 908 v. 28.2.1986

Geogr. Lage: a) 54°31´31,6´´N 13°05´39,1´´E    b) 54°31´33,2´´N 13°05´29,6´´E
Karteneintragung: Jeweils F. r. ztws.
Angaben: Die Feuer sind in 286,6° in Linie.

Unterfeuer Neuendorf

Position: 54°32´N 13°06´E
Kennung: F. r.
Höhe über Wasser: 6 m
Höhe über Erdboden: 4 m
Tragweite: 4 sm
Angaben: grauer Mast mit Laterne.


Oberfeuer Neuendorf

Position: etwa 1 kbl W-lich vom Unterfeuer
Kennung: F. r.
Höhe über Wasser: 11 m
Höhe über Erdboden: 9 m
Tragweite: 4 sm
Angaben: grauer Mast mit Laterne.

Richtfeuer-Linie 286,6°, bei Bedarf.

2000

Neue Richtbaken in Betrieb
[BfS. 79/2000, WSA Stralsund 8.11.2000] © ELWIS

Inbetriebnahme der neuen Richtfeuerlinien Neuendorf und Vitte
2001

Änderung der Richtfeuer
[NfS. 21 v. 25.5.2001]

Streiche: Oberfeuer Neuendorf auf 54°31,5´N 013°05,4´E

Trage ein: Oberfeuer Neuendorf auf 54°31,49´N 013°05,34´E mit Oc. R. 6s 12m 4M

Ersetze: Unterfeuer Neuendorf auf 54°31,46´N 013°05,54´E mit Oc. R. 6s 7m 4M
2003

Molen befeuert
[WSA Stralsund 79/03 v. 19.12.02; NfS. 35 v. 29.8.2003]

N-Mole Neuendorf (C2589.2), Kopf

Position: 54°31,4335´N 013°05,6346´E
Kennung: F. G.
Höhe über Wasser: 3 m
Tragweite: 1 M
Angaben: grüner Holzpfahl.

S-Mole Neuendorf (C2589.2), Kopf

Position: 54°31,4553´N 013°05,6158´E
Kennung: F. R.
Höhe über Wasser: 3 m
Tragweite: 1 M
Angaben: roter Holzpfahl.






Neuendorf, Unterfeuer

ein 6 m hoher, weiß-rot-weißer Stahlrohrmast mit Podest und rotem , auf der Position 54°32´N, 13°06´E





Neuendorf, Oberfeuer

ein 11 m hoher, weiß-rot-weißer Stahlrohrmast mit Podest und rotem , 230 m vom Unterfeuer.







Molenfeuer Neuendorf

Geogr. Lage: 54°31´N, 13°05´O    Standort: Hafen von Neuendorf     Angezündet: ?




2010




Molenfeuer Nord (C2589.2)

Position: 54°31´28´´N 13°05´38´´E
Kennung: F.G.
Höhe über Wasser: 3 m
Höhe über Erdboden: 3 m
Tragweite: 1 sm
Angaben: Grüner Stahlrohrmast.


Molenfeuer Süd (C2589.22)

Position: 54°31´26´´N 13°05´39´´E
Kennung: F.R.
Höhe über Wasser: 3 m
Höhe über Erdboden: 3 m
Tragweite: 1 sm
Angaben: Roter Stahlrohrmast.

2017

Rotes Molenfeuer zzt. unbeleuchtet
[BfS. (T)7/17; WSA Stralsund, 08.02.2017]

Geogr. Lage: 54°31,4351´N; 013°05,6439´E
Zeit der Ausführung: ab sofort bis auf Widerruf
Gültig von: 08.02.17
Gültig bis: auf Widerruf
Angaben:

Das rote Molenfeuer in der Einfahrt des Hafens Neuendorf (Hiddensee) ist zzt. unbeleuchtet.



Rotes Molenfeuer wieder in Betrieb
[BfS. 41/17; WSA Stralsund, 04.04.2017]

Geogr. Lage: 54°31,4351´N; 013°05,6439´E
Zeit der Ausführung: ab sofort, ohne weitere Nachricht
Gültig von: 04.04.17
Gültig bis: auf Widerruf
Angaben:

Das rote Molenfeuer in der Einfahrt des Hafens Neuendorf (Hiddensee) ist wieder vollumfänglich in Betrieb.
Die BfS (T)007/2017 wird hiermit aufgehoben.


< < zurück