Deutsche Küste > Elbe





Leitfeuer Rhinplatte-Nord

Geogr. Lage: 53°48´03,98´´N, 9°23´22,01´´E    Standort: Nordende der Rhinplatte    Errichtet: 1965









Die ehemalige Glückstädter Bank bestand früher aus zwei Sandbänken, welche durch Aufspülungen miteinander vereinigt worden sind. Dadurch entstand die Rhinplate, auch bezeichnet als Rhynplate, Rhinplatte.


"De Elbe van Hamburg tot den Mond", 1865 (Hamburgische Scheepvaart - en haven- comissie


1953

Rhinplatte, Leitdamm wird gebaut
[W.S.A. Hamburg, 20. VII. 1953
(NfS. Nr. 2682 v. 25. Juli 1953)]

Geogr. Lage: Ungf. 53°47,9´N, 9°23,5´O
Angaben: Im Gebiet der Haupt-Fahrwassertonnen 1a und 2 und der Glückstädter Fahrwassertonnen G/B und G/C werden Strombau-Arbeiten zur Errichtung eines Leitdammes mit Flügeldamm auf dem nördlichen Ausläufer der Rhinplatte durchgeführt. ...

Bake auf dem Nordende der Rhinplate errichtet

Dalben errichtet
[NfS. Nr. 3163 v. 12. September 1953]

Zeit der Ausführung: Demnächst, ohne weitere Nachricht
Geogr. Lage: 53°48,12´N, 9°23,37´´O, auf dem nördlichen Kopf des im Bau befindlichen Leitdammes.
Beschreibung: 8,7 m hoher, vierpfähliger Stahldalben.
Der Dalben soll ein Toppzeichen erhalten und mit einem 3,1 m hohen Steinkegel umschüttet werden.
1962

Bauarbeiten beendet
[W.S.A. Hamburg, 23.XI.1962 (39.);
NfS. Nr. 5187 v. 1.12.1962]

Die Bauarbeiten am Leitdamm der Rhinplatte sind beendet.
1964

a) Rhinplatte-Nord-Feuer wird angezündet
[W.S.A. Hamburg, 14.12.1964 (78, 80);
NfS. Nr. 5254 (P) v. 19.12.1964]

Zeit der Ausführung: Januar 1965
Geogr. Lage: 53°48´N, 9°23´22´´O
Feuerhöhe über Wasser: 11,2 m
Feuerträger: Vierpfähliger Dalben mit Kessel.
Angaben: Der Kessel wird erst im Herbst 1965 rot angestrichen.

b) Hetlinger Schanze-Feuer

1965
Leitfeuer auf dem Nordende der Rhinplate in Betrieb genommen

Rhinplatte-Nord-Feuer ist angezündet
[W.S.A. Hamburg, 9. II, 1965 (7, 8);
(NfS. Nr. 691 v. 13.2.1965]

Geogr. Lage: Ungf. 53°48,1´N, 9°23,4´22´´O, auf der Bake.
Karteneintragung: Ubr. Grp. (4) w. & r. 8/5 sm
Feuerhöhe über Wasser: 11,9 m
Feuerträger: Vierpfähliger Dalben mit rotem Kessel.
Angaben: Der Kessel wird erst im Frühjahr 1965 rot angestrichen. Das N-Toppzeichen ist zu streichen.

1972

Rhin Platte-N (B1468)

Geogr. Lage: 53°48´N, 9°23´O
Kennung: Ubr. (4) w. & r. -15s 6/4 sm
Feuerhöhe über Wasser: 12 m mit Radarreflektor
Angaben:: Roter Kessel auf Dalben

1979

Sektoren werden geändert
[NfS. 4053 v. 3.11.1979]

Zeit der Ausführung: Ende November 1979

Geogr. Lage: Ungf. 53°48,1´N, 9°23,4´22´´E.
Karteneintragung: Ubr. (4) w/r/gn. 6/4/4 sm



Sektoren geändert
[NfS. 4665 v. 22.12.1979]

Sektoren: Sichtbar

weiß von 144° bis 150°
rot von 150° bis 177°
weiß von 177° bis 122°
grün von 122° bis 144°

1988

Feuer geändert
[WSA Hamburg 36/88 (NfS. 18/88 v. 6.5.1988]







Geogr. Lage: Ungf. 53°48,1´N, 9°23,4´E.
Karteneintragung: Ubr. w/r/gn. 6/4/3 sm
Höhe: 11 m.

1992

   Rhinplatte-N (B 1468)

Geogr. Lage: 53°48´N, 9°23´E
Kennung: Ubr. w/r/gn. 6 s
Höhe über Wasser: 11 m
Tragweite: 6/4/3 M
Roter Kessel auf Dalben

2003

   Rhinplatte-N (B 1468/10580)









Geogr. Lage: 53°48´N, 009°23´E
Kennung: Oc. WRG. 6 s
Höhe über Wasser: 11 m
Tragweite: 6/4/3 M
Angaben: Roter Kessel auf Dalben

2004

Instandsetzung Leuchtfeuer Rhinplatte-Nord
[BfS. (T)71/04, WSA Hamburg v. 29.9.2004] © elwis

Geogr. Lage: 53°48´N, 9°23´E.
Gültig von: 5.10.2004
Gültig bis: 15.11.2004
Angaben: Vom 05.10. bis voraussichtlich 15.11.2004 finden am Leuchtfeuer Rhinplatte-Nord Instandsetzungsarbeiten statt. Zu diesem Zweck wird der Feuerträger eingerüstet und mit Planen verdeckt.

2010

   Rhinplatte-N (B 1468/10580)







Geogr. Lage: 53°48´N, 009°23´E
Kennung: Oc. WRG. 6 s
Höhe über Wasser: 11 m
Tragweite: 6/4/3 M
Angaben: Roter Kessel auf Dalben







Seit dem Jahre 1909 verkehrt die Elbfähre zwischen Wischhafen und Glückstadt und muß bei jeder Fahrt die Rhinplate nördlich umfahren. Zur Kennzeichnung der Spitze wurde das Leitfeuer 1965 errichtet.

Quelle: Google Earth, 2014


< < zurück