Deutsche Küste > Elbe





Schwinge-Bake

Geogr. Lage: 53°37,83´N, 9°31,70´O    Standort: Einfahrt in die Schwinge    Errichtet: < 1913



   Diese Bake war Bestandteil der Winter- und Sommerbetonnung für die Nebenfahrwasser.





Als Sommermaßnahme (1955) war es eine rote, hölzerne Bake mit 0,5 m breitem, rotem Rückstrahler und rotem Zylindertoppzeichen.

Als Wintermaßnahme (1955) wurde sie durch eine "Stange mit einem Besen aufwärts" ersetzt.


1955

Schwinge-Bake wird geändert
[NfS. Nr. 1747 v. 15.5.1955]

Zeit der Ausführung: Bis zum 31. Mai 1955

Schwinge
Geogr. Lage: 53°37,83´N, 9°31,70´O., an der B-B.-Seite der Einfahrt.
Beschreibung: Hölzerne, rote Bake mit 0,5 m breitem, rotem Rückstrahler und rotem Zylindertoppzeichen.

1998

Ausschnitt aus der:
Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung (SeeSchStrO)
v. 22. Oktober 1998 (§ 32 Abs.1 Nr.7)


Wasserflächen, auf denen das Ankern außerhalb des Fahrwassers verboten ist:

16.2.1.    Das Gebiet zwischen dem Leuchtfeuer Bützflethersand-Unterfeuer und der auf der Südseite der Einfahrt zur Schwingemündung aufgestellten Bake bis zu einer Grenze, die 70 m nordöstlich der Verbindungslinie dieser beiden Punkte verläuft.
2009
|
2013
Toppzeichen gešndert


< < zurück